Ein Schlüssel zu Glück, innerem Frieden, Erfolg und bedingungsloser Liebe

Das größte Ziel aller Menschen ist es glücklich zu sein. 

Dieses »Glücklich sein« ist der Oberbegriff für Wunsch nach innerem Frieden, Freiheit, Gesundheit und Selbstbestimmung. Es ist der Motor und das Motiv all unseres Strebens. 

​​Das größte Hindernis auf dem Weg zum Glück

ist der Schmerz in unterschiedlichster Gestalt. Es sind die Ängste, die Unsicherheit, das Gefühl keine Kontrolle über das eigene Leben zu haben, der Groll, die negativen Erinnerungen und das Gefühl der eigenen Wertlosigkeit. Das große Hindernis sind all die negativen Emotionen, denn wie in ein Glas, dass bereits voll ist nicht mit einer anderen Flüssigkeit gefüllt werden kann, so kann kein Mensch gleichzeitig glücklich und unglücklich sein. Entweder ist jemand traurig oder voller Freude, entweder wütend oder empatisch. Um uns zum Glück hinzubewegen müssen wir uns vom Schmerz entfernen oder wie das Sprichwort heißt:

Ulrich Dupree Autor Hooponopono

»Wer zu neuen Ufern aufbrechen möchte, der muss das alte Ufer verlassen


Schuld an ihrem Unglück,

so sagen nach Untersuchungen 90 % aller Menschen, seien die Umstände, die Politik, Institutionen, das Weltgeschehen oder einfach andere Menschen. So hat man einen Täter, den man dafür verantwortlich macht, nicht glücklich zu sein. Da ist jemand, von dem man wenig hält, und doch von ihm oder ihr erwartet, dass er oder sie sich ändert, damit man wieder glücklich ist. Nun, da kann man lange warten.

Glücklich zu sein ist ein Ergebnis

Es ist ein Lebensgefühl, das weniger von äußeren Umständen, sondern mehr von inneren Qualitäten bestimmt wird. Wer sozusagen immer etwas von außen braucht, um glücklich zu sein bleibt letztlich arm dran. Glücklich-sein ist eine Charaktereigenschaft und ein Ergebnis, und um sich charakterlich zu einer reifen Persönlichkeit zu entwickeln, muss man lernen sich von den negativen Einflüssen der Vergangenheit lösen. Nur so kann man kraftvoll und voller Glück im Hier und Jetzt leben.

Um im Leben erfolgreich und glücklich zu sein, muss man lernen zu vergeben.

Charakterlich und sozial reife Menschen haben gelernt für ihr eigenes Leben Verantwortung zu übernehmen und zu vergeben. Menschen hingegen, die mit Wut, Trauer und Selbstvorwürfen an den Ereignissen der Vergangenheit hängen, gleichen jenen, die mit ihrem Auto einen Berg hinab fahren und dabei nicht nach vorn, sondern nur in den Rückspiegel schauen. Wer nur zurückschaut, sieht nicht, was vor ihm liegt.

Die frühkindlichen Verletzungen heilen

In unserem Leben, gerade in der Kindheit geschehen manchmal Dinge, die eine tiefe Wunde hinterlassen – doch das Leben will heilen. Das Prinzip des Lebens ist Heilung, Annehmen, Versöhnung, Liebe und Vergebung. Sobald Sie sich in den Finger schneiden, wird das Leben selbst all ihre Selbstheilungskräfte aktivieren, um die Wunde zu schließen.

Wunden heilen, solange man sie nicht immer wieder aufkratzt! All Ihre negativen Erinnerungen wirken wie Bremsen und am besten ist es, diese los zu lassen und sich auf seine Ziele zu konzentrieren. Fragen Sie sich, was Sie in Zukunft fühlen und erleben möchten.

Vergebung ist ein Schlüssel

Als Eltern und als Kinder muss man lernen zu vergeben, im Geschäftsleben und selbstverständlich in der Partnerschaft. Um im Leben erfolgreich zu sein, um das Leben zu lieben, muss man lernen zu vergeben. Lieben zu können, bedeutet fähig zu sein zu vergeben.Ohne Vergebung gibt es keinen Erfolg in der Partnerschaft, im Geschäftsleben und es gibt keinen Frieden in der Welt. 

Ulrich Dupree Autor Hooponopono

» Solange Menschen nicht vergeben, wird es Krieg in ihnen selbst und deshalb auch Krieg in der Welt geben.«

Im Leben gilt es vier mal zu vergeben

  • 1
    den Eltern
  • 2
    allen Ex-Partnern und Partnerinnen
  • 3
    allen anderen
  • 4
    und sich selbst

Vergebung, gerade die Selbstvergebung, ist vielleicht nicht einfach, doch jeder kann es lernen. Stellen Sie sich vor, wie viel Frieden es in den Menschen und so in der Welt gäbe, wenn sich Menschen selbst und anderen vergeben würden?

Vergebung ist wie ein Autoschlüssel, 

den man herumdreht und dann das Auto startet. Es ist ein Schlüssel zur charakterlichen Reife, Sieben-Meilen-Stiefel für Ihre persönliche Entwicklung und für den Weltfrieden. Erst, wenn Sie einen Autoschlüssel herumdrehen und das Auto starten, kommen Sie in den Genuss des Fahrens und kommen rasch von A nach B.

Genauso ist es mit der Vergebung. Sie kommen wesentlich schneller an Ihr Ziel, nämlich zum Glück. Durch Vergebung können Sie Ihr Leben genießen, denn Sie werden nicht mehr von Ihren negativen Erinnerungen, Verletzungen und Emotionen abgelenkt.

Treffen Sie heute noch die Entscheidung einem Menschen, dem Sie grollen zu vergeben und lenken Sie damit Ihr Leben in eine völlig andere Richtung. Entscheiden Sie sich heute für Glück, Liebe und eine erfolgreiche Zukunft.
Ich möchte Sie einladen sich diesen wunderbaren Möglichkeiten zu Glück, Frieden und Heilung zu öffnen.

About the Author Ulrich Duprée

Ulrich Duprée ist Buchautor, Forscher, Berater und Seminarleiter. Mit 9 Büchern in 11 Sprachen und 15 Ländern gilt er als Experte für Huna, Spiritualität, Hooponopono und Neues Denken.